Ständchen der Dinge | Franui | solo

Das Songbook des 19. Jahrhunderts mit Liedern von Schubert, Schumann, Brahms und Mahler in der Fassung der Musicbanda: „Ständchen der Dinge“ vereint vieles vom Besten, was Franui im letzten Vierteljahrhundert auf die Bühne gebracht hat. Zwischen Trauermarsch, Tanzbodenstück und romantischem Lied – Franui machen sich jedwedes Stück zu eigen und präsentieren es mit ihrer einzigartigen Klangbatterie: Saiteninstrumente, die man aus der Volksmusik kennt, wie Harfe, Hackbrett oder Zither, dazu Violine und Kontrabass, Akkordeon und viele Blech- und Holzbläser. Als „Umspannwerk zwischen Klassik, Volksmusik, Jazz und zeitgenössischer Kammermusik“ zelebriert das Ensemble liebevoll die klassische Vorlage in all ihrer Schönheit, dann wieder wird sie vom Kopf auf die Füße gestellt (oder umgekehrt), skelettiert, angereichert, übermalt, weitergedacht. Dabei verschwimmen die Grenzen zwischen Interpretation, Improvisation, Arrangement und (Re-)Komposition.



Kommende Konzerte

Sa., 17.10.2020

Kulturhaus Mürzzuschlag

 

Credits

Credits

Musik

nach Franz Schubert, Béla Bartók, Gustav Mahler, Alban Berg, Joseph Haydn und Johannes Brahms

Pressestimmen

Pressestimmen

Bayern 4 Klassik

„Eine herrliche Gratwanderung zwischen musikalischen Geschmacksgrenzen, authentischen Interpreten und unsterblichem Liedrepertoire.“

Luxemburger Wort

„Melancholie gepaart mit bärbeißigem Witz, Naturpoesie und leichtem Hang zum Morbiden. Eine ähnlich gelungene Fusion, die dabei nicht nur den Kennern und Musikenthusiasten auch noch echten Spaß macht, gibt es kaum. Vielleicht liegt hier sogar der Schlüssel zum unverkrampften Umgang mit der Musiktradition...“

SWR 2

„Aber alles ist egalweg nach Franui-Art gleichermaßen gut und schön und… tja, wie soll man das sagen… blitzsauber und herzensgescheit.“